hintersinn am ende eines langen lebens

heute eröffnete mir eine 84jährige patientin – melancholisch-selbstironisch – ihre sehnsucht nach dem lebensende, die sie beinahe täglich überkommt: „wissen sie, herr doktor, jeden tag lege ich meinen löffel vor die tür. doch niemand kommt, um ihn abzuholen.“