Zettmanns Stasiakte – Seiten 145/146

Ein von der Stasi abgefangener Brief vom 01.11.1985 an die Mutter meines Vaters. Darin beklage ich mich, dass ich an der Universität Halle, an der ich damals studierte, offensichtlich unter Beobachtung stehe. Ich schildere meinen Eindruck, irgendwer versuche, mich loszuwerden, weil meine Einstellungen und Überzeugungen nicht genehm seien.

Ein Klick auf das Bild vergrößert die Ansicht und macht sie lesbarer.

Zettmanns Stasiakte – Seiten 143/144

Ein Klick auf das Bild vergrößert die Ansicht und macht sie lesbarer.

Zettmanns Stasiakte – Seiten 141/142

Ein Klick auf das Bild vergrößert die Ansicht und macht sie lesbarer.

Zettmanns Stasiakte – Seiten 139/140

Ein Klick auf das Bild vergrößert die Ansicht und macht sie lesbarer.

Zettmanns Stasiakte – Seiten 137/138

Ein Klick auf das Bild vergrößert die Ansicht und macht sie lesbarer.

Zettmanns Stasiakte – Seiten 133/134

Ein Klick auf das Bild vergrößert die Ansicht und macht sie lesbarer.

Zettmanns Stasiakte – Seiten 131/132

Ein Klick auf das Bild vergrößert die Ansicht und macht sie lesbarer.

Zettmanns Stasiakte – Seiten 127/128/129/130

Ein Klick auf das Bild vergrößert die Ansicht und macht sie lesbarer.

Zettmanns Stasiakte – Seiten 122/123/124/125

Ein Klick auf das Bild vergrößert die Ansicht und macht sie lesbarer.

Zettmanns Stasiakte – Seiten 118/119/120/121

Ein Klick auf das Bild vergrößert die Ansicht und macht sie lesbarer.