Sylt statt Seychellen?

Rund 90% der Griechen, Spanier und Franzosen verbringen ihre Urlaube im eigenen Land, an den Küsten des Mittelmeeres. Wir hingegen machen uns jährlich in großen Karawanen auf den Weg in die (noch) komfortableren Klimazonen, mit dem Auto, dem Zug, dem Flugzeug.

Nun sorgt ja die ganze Urlauberei in der Fremde u.a. für den massiven Klimawandel, der uns nun angekündigt ist. Was folgt daraus? Wir rollen und fliegen so lange in den Süden bis sich das Klima wandelt, zu unseren Gunsten. Dann dürfen wir nicht mehr in den Süden, wollen es aber auch nicht: Wir bekommen ja Mittelmeerverhältnisse an Nord- und Ostsee. 90% von uns urlauben dann an heimischen Gestaden, wenn die nicht vom steigenden Meerwasserspiegel weggepült worden sind.
Sich erst in 20 Jahren für Sylt zu entscheiden, wird wohl zu spät sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.