Hilfe im falschen Moment

Heute habe ich mit hilfreicher Hand beinahe Schaden angerichtet: Ich gehe auf die Schwingtür einer U-Bahnstation zu, aus der Station heraus. Durch das Fenster sehe ich, wie sich von der anderen Seite eine Passantin mit Krücke nähert, die durch die benachbarte Schwingtür in die U-Bahnstation hinein will. Beherzt ergreife ich die Tür – und bringe die Frau damit massiv ins Straucheln, weil sie sich just im selben Moment mit dem Oberkörper gegen die Tür lehnt. Glücklicherweise fängt sie sich ab und humpelt weiter, in sich hinein grinsend. Ich lächle etwas gezwungen zurück. Die zweite Krücke nämlich war mir beim Blick auf die andere Seite der Schwingtüren entgangen.

Merke: Beherztes Eingreifen kann manchmal erst recht zum Zusammenbruch führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.