Licht an, Greenpeace und Co.

Das wärmer werdende Klima scheint so manchem schon heute die Hirnzellen zu frittieren. Seltsame Kooperationen formen sich und drängen ins öffentliche Bewusstsein: BILD, Greenpeace, Google, der WWF, der BUND und ProSieben fordern gemeinsam, am kommenden Samstag für fünf Minuten das Licht abzuschalten. Die Ökos paaren sich also mit jenen Schwachmaten, die ansonsten Aufkleber an ihre Leser verteilen: “PKW-Maut, Ökosteuer, Benzinpreis: Ich hab die Schnauze voll!”.

Um im Bild zu bleiben: Das wirft kein gutes Licht auf sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.